Es geht mit große Schritten voran...

Wir im Saalbaukreis und wir Planer, Statiker, Wärmeschutzplaner, Technikplaner, Beleuchtungsplaner, Beschallungsplaner, Akustikplaner, Brandschutzplaner, Elektroplaner, Architekten und die ich noch vergessen habe, arbeiten alle intensiv darauf hin, unseren Saalneubau im Januar 2019 zu beginnen.

 

Die Finanzierung wurde gesichert, allerdings kämpfen wir gerade mit weiteren Kostensteigerungen.

 

Etliche Hürden auf dem Weg zur Genehmigung wurden beseitigt, allerdings liegt sie noch nicht vor.

Zu zahlreichen Gewerken wurden nicht nur Angebote eingeholt, sondern auch bereits Vergabegespräche geführt, allerdings fehlen noch einige auch wichtige.

 

In Eigenleistung wurden 140 gebrauchte Klappsitze geholt, leider fehlen noch immer 80 Stück, also wird jemand gebraucht, der im Netz danach fischt oder welche in einer Scheune weiß .

 

Am vergangenen Samstag wurde der benötigte Bauzaun bei der Freien Waldorfschule in Neuwied geholt, die ihn uns freundlicher Weise leiht.

 

Nach den Weihnachtsfeiertagen ist weitere Eigenleistung angesagt, vorausgesetzt der Baubeginn ist dann sicher: Am 27. Und 28.12. soll am Kunstgebäude das jetzt vorhandene Vordach zum künftigen Saal hin zurückgebaut werden, am 29.12. soll der besagte Bauzaun aufgestellt und das dann überflüssige Pflaster aufgesammelt und gerettet. Wer etwas Weihnachtsspeck abtrainieren will ist besonders am 29.12. herzlich willkommen und möge sich melden bei A. Thelen-Brücher.

 

Wir hoffen, dass die ganze Schulgemeinschaft nach den Weihnachtsferien eine Baugrube vorfindet und zusehen kann, wie unser Saal beginnt zu wachsen.

 

Harry Wehner, 02.11.2018

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0